» » » Vier Schafe auf gefährlicher Flucht

Vier Schafe auf gefährlicher Flucht

Am späten Nachmittag des 02. Oktober 2015 wurden wir zu einer Rettungsaktion für entlaufene Schafe gerufen. Vier Tiere waren dem Besitzer aus einem Freigehege ausgebrochen und wurden nach der Abgängigkeitsanzeige von einer Polizeistreife im Bereich der Aschacher Bundesstraße B131 gesichtet. Nach Alarmierung durch die Landeswarnzentrale startet um 17:44 Uhr der Feuerwehreinsatz um die entlaufenen Tiere wieder einzufangen. Mit drei Einsatzfahrzeugen und 18 Einsatzkräften wurde als erstes die stark befahrene B131 gesichert und danach versucht, die Schafe von der Bundesstraße fernzuhalten. Umzingelt von den Feuerwehrleuten wurden die Schafe entlang des Roßbachs über einige bereits abgeerntete Felder geleitet. Nach ca. 1,5 Kilometer querten die Tiere erneut die bereits gesicherte Bundesstraße und konnten dort von den Einsatzkräften in eine Pferdekoppel in der Ortschaft Freudenstein getrieben werden. Am anderen Ende der Koppel gelang es uns, die Tiere in eine Scheune zu locken und sie an der weiteren Flucht zu hindern. Mit einem kurzfristig organisierten Pferdeanhänger, wurden die Schafe schließlich abtransportiert und unverletzt an den Besitzer übergeben. Um 19:25 Uhr konnte der Einsatz zur Tierrettung schließlich erfolgreich beendet werden.

Fotos: