Gemeinde-Atemschutzübung mit Wärmebildkamera
» » » Gemeinde-Atemschutzübung mit Wärmebildkamera

Gemeinde-Atemschutzübung mit Wärmebildkamera

Am Freitag den 20.05.2016 führten die fünf Feuerwehren der Marktgemeinde Feldkirchen gemeinsame Atemschutzübung durch. Schwerpunkt, der von unserer Feuerwehr ausgearbeiteten Übung, war dieses Jahr die Handhabung der unterschiedlichen Wärmebildkameras, sowie die Personenrettung aus engen und verwinkelten Räumlichkeiten. Zur Verbesserung der Übungsmöglichkeit, wurde jedes Mitglied des Atemschutztrupps mit einer eigenen Wärmebildkamera ausgestattet. Damit war es möglich, dass jeder Übungsteilnehmer die unterschiedlichen Szenarien und Wärmebildmuster im verrauchten Raum selbst beobachten konnte.  Auch konnten auf diese Weise alle drei unterschiedlichen Gerätetypen ausprobiert werden. Neben dem Aufspüren von vermissten Personen, Wärmequellen, Gasflaschen und Kanister mit brennbarer Flüssigkeit, wurde ein besonderes Augenmerk auf die regelmäßige Kommunikation mit der Atemschutzüberwachung gelegt. Die Personenrettung musste aus einem sehr engen Kellerraum durchgeführt werden und die Rettung der verletzten Person erfolgte schließlich durch Abseilen aus einem Fenster im ersten Stock.  Auf der letzten der fünf Stationen wurde die Organisation des Atemschutzsammelplatzes und der Atemschutzüberwachung geübt.

An dieser Übung nahm je ein Atemschutztrupp der Feuerwehren Feldkirchen, Landshaag, Bad Mühllacken, Lacken und Mühldorf teil. Insgesamt waren an dieser Übung 20 Einsatzkräfte beteiligt.

Wir möchten uns an dieser Stelle beim Transportunternehmen Johann Willnauer aus Pesenbach für die Möglichkeit zur Übung in diesem alten Wohnhaus bedanken.

Bericht auf der Internetseite des Bezirks-Feuerwehrkommandos

Fotos Pressestelle BFK Urfahr-Umgebung

Alle Fotos von der Atemschutzübung (FF-Mühldorf)

 

Fotos:

Quellverweis: FF-Mühldorf