» » » Realbrandausbildung bei der FF-Rohrbach

Realbrandausbildung bei der FF-Rohrbach

Am Samstag den 10. November 2018 nahmen Atemschutzträger unserer Feuerwehr bereits zum dritten Mal an einer Realbrandausbildung der FF Rohrbach teil. Diese intensive Brandausbildung wurde von der Feuerwehr Rohrbach ins Leben gerufen und wird auf dem Areal einer stillgelegten Kläranlage nähe Rohrbach-Berg durch bestens ausgebildete Trainer durchgeführt. Das von der FF-Rohrbach errichtete Trainingsgelände bzw. die Ausbildungsinhalte wurde durch den Österreichischen Bundesfeuerwehrverband (ÖBFV) abgenommen und sind als offizielle Feuerwehrausbildung freigegeben.

Der Ausbildungstag begann bereits zeitig in der Früh mit einer Sicherheitsunterweisung und einem kurzen theoretischen Schulungsteil. Dann ging es gleich auf das Übungsgelände, wo zu Beginn zwei Brandsimulationen vorgezeigt wurden. Anhand zweier Holzboxen wurde das ausbreiten eines Brandes in einem Raum (Flashover-Box) und in einem mehrgeschossigen Haus (Vierraumbox) eindrucksvoll dargestellt.

Im Anschluss wurde es für unseren Atemschutztrupp zum ersten Mal ernst und es ging in den Brandcontainer. Bei dieser Station konnte der Brandverlauf, die Entwicklung und Ausbreitung der Rauchgase und der rasche Temperaturanstieg hautnah miterlebt werden. Beeindruckend war dabei auch das miterleben der Schutzfunktion bzw. der thermischen Abschirmung unserer neuen Einsatzbekleidung da die Höchsttemperatur im Container immerhin über 600°Celsius erreichte.

Ein weiterer Schwerpunkt dieser Brandausbildung ist die richtige Bedienung des Hohlstrahlrohrs. Dabei wurden uns einige wertvolle Tipps aus der Praxis gezeigt, wie ein möglichst guter Löscherfolg zu erzielen ist, ohne unnötig viel Wasserdampf bzw. zu große Wasserschäden zu verursachen. Auch das richtige Vorgehen in einen Brandraum inkl. Türöffnung wurde dabei geübt. Anschließend ging es das zweite Mal in den Brandcontainer. Bei diesem Übungsdurchgang wurden die vorher erlernte Vorgehensweise zum Kühlen der Rauchgase und das richtige Löschen mit dem Hohlstrahlrohr in die Praxis umgesetzt.

Zum Abschluss der Ausbildung wurde die Anlage nochmal so richtig angeheizt und alle drei Container mit Rauch geflutet. Unter Aufsicht eines Trainers konnten dann noch zwei praktische Angriffsübungen mit Personenrettung und Brandbekämpfung durchgeführt werden. Hier hatten wir abermals die Gelegenheit, unsere Wärmebildkamera bei realen Brandbedingungen zu testen.

 

Ausbildung FF-Rohrbach im Mühlkreis

 

Fotos:

Quellverweis: FF-Rohrbach