Hauptseite » Einsatzbereiche » Katastrophenschutz » Hilfseinsatz in Walding nach schwerem Hagelsturm

Hilfseinsatz in Walding nach schwerem Hagelsturm

Am Abend des 24. Juni 2021 zog um ca. 17:30 Uhr ein schwerer Hagelsturm über unsere Region hinweg. Die vorab angekündigten Wetterextreme bewahrheitete sich leider und so kam es vor allem in den Nachbargemeinden Walding und Gramastetten zu schweren Beschädigungen an Häusern und Autos. Während in unserem Einsatzgebiet die Hagelkörner Größen von 2 cm erreichten und kaum Schäden anrichteten, so entwickelten diese gleiche Gewitterfront nur 3km entfernt, Hagelkörner bis zu einem Durchmesser von 8 cm. Die daraus resultierenden schweren Schäden hielten unsere Feuerwehr sowie die Feuerwehren aus den Nachbargemeinden bzw. sogar über die Bezirksgrenzen hinweg schlussendlich über mehrere Tage im Einsatz. Um noch größere Folgeschäden zu vermeiden, musste vor allem zum provisorischen Abdichten der Häuser unmittelbare Assistenzhilfe geleistet werden.

Als die erste Front abgezogen war, wurden wir daher um 20:20 Uhr zum ersten Assistenzeinsatz zu unserer Nachbarfeuerwehr nach Walding gerufen. Mit 26 Einsatzkräften und unseren drei Einsatzfahrzeugen sowie mit kurzfristig organisierten Planen, Schrauben und Dachlatten ausgerüstet, versuchten wir zahlreiche Häuser für die nächste heranziehende Front zu sichern. Dieser unmittelbare Hilfseinsatz dauerte für unsere Kräfte bis ca. 02:30 Uhr in den Morgenstunden. Danach mussten die Kameradinnen und Kameraden bei dieser gefährlichen Arbeit eine Ruhepause einlegen, bevor am Vormittag dann der zweite Einsatz startete.

 

Fotos und Bericht FF-Walding:

25. & 26.6.2021 Hagelunwetter über Walding

Fotos und Bericht BFK-Urfahr Umgebung:
https://www.flickr.com/photos/bfkuu/albums/72157719458723326

https://uu.ooelfv.at/aktuelles/einsaetze/beitrag/hagelunwetter-richtet-schwere-schaeden-an/

 

Fotos:

Quellverweis: FF-Mühldorf