Hauptseite » Einsatzbereiche » Technische Hilfe » Erste technische Gruppenübung nach dem COVID-19 Lockdown

Erste technische Gruppenübung nach dem COVID-19 Lockdown

Am Montag den 08. Juni 2020 konnten wir mit einer technischen Gruppenübung das reguläre Übungsprogramm der Feuerwehr Mühldorf wieder fortsetzen. Im Zuge der vom Oberösterreichischen Landesfeuerwehr-Kommando verordneten Maßnahmen zur Schlagkraftsicherung der Feuerwehren während der COVID-19 Corona Krise, wurde im März 2020 ja alle Übungen und Schulungen bis auf weiteres ausgesetzt. Zwischenzeitlich wurden je nach Stufe der Lockerungen sowohl digitale Schulungen als auch Übungen in Kleingruppen durchgeführt.

Diese technische Übung konnte unter Wahrung des Schutzabstandes oder Dank Maske oder Helmvisier erstmals seit 3 Monaten wieder in voller Mannschaftsstärke und auch wieder an einem praktischen Übungsobjekt durchgeführt werden. An unserem speziell präparierten Unfallwrack wurde als erstes die Gefahrenerkennung und Klassifizierung laut AUTO-Regel durchgeführt. Anschließend wurden unterschiedliche Rettungstechniken angewendet und vor allem auch die bewusste Verformung mittels Rettungszylinder, Spreizer bzw. anderen Hilfsmitteln geübt. Diese waren zum Entklemmen des Fahrers bzw. zum Ausbilden eines Rettungsraums sowie zur Patientenbetreuung nötig. Da diese Aktionen nahe am Patienten durchgeführt werden mussten, war hier ein sehr kontrolliertes und behutsames Vorgehen nötig. Nach dem Vorbereiten der Rettungsöffnung wurde schließlich auch die Personenrettung geübt. Dabei wurden speziell auch unsere jüngeren Kameraden eingebunden, damit sie unter fachkundiger Anleitung auch diese praktische Möglichkeit zum Wissensaufbau nutzen konnten.

Wir danken Allen die bei der Übungsvorbereitung und Durchführung mitgewirkt haben!

 

Fotos:

Quellverweis: FF-Mühldorf