Hauptseite » Aktivitäten » Übungen » Jugendlager am Teich und ein interner Übungsbewerb

Jugendlager am Teich und ein interner Übungsbewerb

Am 06. August 2021 hielt unsere Feuerwehrjugend ein kleines Jugendlager am wunderschönen Teich der Familie Kari in Ach ab. Die Jugendgruppe trainierte dabei am Abend noch eifrig für den am nächsten Tag angesetzten feuerwehrinternen Übungsbewerb. Nach dieser sportlichen Betätigung veranstalteten wir am Abend noch einen kleinen Zillenbewerb bei dem vor allem der Spaß im Vordergrund stand. Nach der verdienten Siegerehrung ließen wir den herrlichen Tag beim gemütlichen Zusammensitzen und beim Würstelgrillen ausklingen.

In der Nacht unternahmen wir noch eine wunderschöne und aufregende Fackelwanderung, bevor sich alle in ihren Zelten zur Ruhe legten.

Am nächsten Tag, nach einem ausgiebigen Frühstück im Feuerwehrhaus, zeigte unser Vizekommandant Michael Lang unserer Jugend noch den Umgang und die richtige Betätigung der unterschiedlichen Handfeuerlöscher. Der Vormittag nach der Übung wurde jedoch bald von einem echten Feuerwehreinsatz, einer Fahrzeugbergung in Pesenbach, unterbrochen. Durch diesen Zufall konnte die Jugend jedoch auch gleich den realen Einsatzalltag der aktiven Feuerwehr hautnah miterleben.

Trotz dieser Einsatz-Unterbrechung konnte der für 14:00 Uhr angesetzte Übungsbewerb wie geplant stattfinden. Um auch etwas Bewerbsatmosphäre aufkommen zu lassen, nahmen auch zwei motivierten Bewerbsgruppen am Jugendlauf teil! Nach diesem aufregenden Nachmittag beendeten wir den Bewerb mit einer kleinen Siegerehrung und einer abschließenden Grillerei beim Feuerwehrhaus.

Dieser interne Bewerb gab unseren jüngsten Mitgliedern einen guten Einblick in das Bewerbswesen, das auch in diesem Jahr wegen der Corona Pandemie leider nicht stattfinden konnte.

Diese gemeinsamen Aktivitäten zwischen unserer Feuerwehrjungend und den aktiven Kameraden zeigt eindrücklich den guten Zusammenhalt innerhalb unserer Feuerwehr und schweißte unsere Mitglieder der Jugend- und Aktivgruppen dabei noch mehr zusammen!

 

Fotos:

Quellverweis: FF-Mühldorf