» » » Übung zum Thema Elektromobilität und alternative Antriebe

Übung zum Thema Elektromobilität und alternative Antriebe

Als erste Spezialübung im heurigen Jahr, wurde am Abend des 25.01.2019 das immer aktueller werdende Thema von alternativen Antriebsformen im Bereich der Kraftfahrzeuge aufgegriffen. Nach einem theoretischen Schulungsteil in dem die Eigenheiten, Gefahren und Sicherheitssysteme von Flüssiggas, Erdgas, Methanol und Wasserstoff betriebenen Fahrzeuge sowie auch alle bekannten Formen von Batterie gestützten elektrischen Antriebssystemen vermittelt wurden, konnte auch noch speziell auf die Lithium Akkutechnik und deren Herausforderungen für die Feuerwehr eingegangen werden. Besonders die giftigen und ätzenden Abfallprodukte die beim Brand bzw. beim Löschen entstehen können sowie der exotherme Brandverlauf eines derartigen Batteriebrandes, stellen die Einsatzkräfte vor eine große Herausforderung, die durch zunehmende Verbreitung dieser Antriebssysteme auch immer realistischer wird. Daher wurde auch der richtige Umgang mit den technischen Hilfsmitteln der Rettungsdatenbanken, der Rettungskarten sowie der Gefahrengut-Unterlagen in diese Übung mit eingebaut.
Nach dem theoretischen Teil, konnten die eben gelehrten Grundlagen an vier verschiedenen bzw. weit verbreiteten elektrischen Fahrzeugmodellen (Tesla Model-S, BMW i3, Nissan Leaf, Renault Zoe) ausprobiert und der Umgang mit den doch sehr speziellen Sicherheitssystemen und den zahlreichen unterschiedlichen Konzepten zur Notabschaltung des Hochvoltsystems, auch praktisch erprobt werden. Bei dieser Übung konnten von den Kameradinnen und Kameraden viele wertvolle Erkenntnisse und neue Eindrücke gewonnen werden, die im Fall des Falles nun auch die Einsatztaktik und das Vorgehen maßgeblich beeinflussen werden.

Wir Danken auf diesem Weg sowohl der Firma MSP Solarpower GmbH die uns das Tesla Model-S sowie den Nissan Leaf als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt haben, als auch der Firma Ökofen für das Leihen des BMW i3 Modells. Der Aufbau und die Besonderheiten des Renault ZOE wurde uns von Hr. Benda Markus näher erklärt.

Fotos:

Quellverweis: FF-Mühldorf