» » » Personensuche und Fahrzeugbergung nach Überschlag

Personensuche und Fahrzeugbergung nach Überschlag

In den frühen Morgenstunden vom 27. Jänner 2019 kam ein PKW von der zu dieser Zeit noch glatten Aschacher Bundesstraße – B131 ab und stürzte über eine 5 Meter hohe Böschung. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und blieb im gefrorenen Feld am Dach liegen. Ein vorbeifahrender Lenker alarmierte bei beginnender Morgendämmerung die Feuerwehr. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht bekannt, dass der Lenker sich unmittelbar nach dem Unfall, unverletzt bei der Polizei gemeldet hatte. Daher wurde zuerst nach eventuell verletzten oder rausgeschleuderten Insassen gesucht. Erst nach Information der Polizei konnte schließlich Entwarnung gegeben werden. Die Feuerwehr leitete nach der zuerst durchgeführten Sicherung der Einsatzstelle schließlich die Bergung des Fahrzeugs ein. Nachdem das Fahrzeug auf die Räder gestellt und das Feld von umherliegenden Trümmerteilen gesäubert wurde, konnte das Fahrzeug schließlich von einem Abschleppunternehmen aus dem Feld gezogen werden. Die Straßenmeisterei führte nach Anforderung der Feuerwehr noch eine zusätzliche Salzstreuung auf den noch glatten Fahrbahnteilen durch.

Die Feuerwehr Mühldorf war zur Bewältigung dieses Einsatzes mit 3 Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften ausgefahren.

 

Fotos:

Quellverweis: FF-Mühldorf