» » » Objektbesichtigung im neuen Umspannwerk Pesenbach

Objektbesichtigung im neuen Umspannwerk Pesenbach

Am Abend des 24. April 2019 wurde uns im Rahmen einer Objektbesichtigung erstmals tiefere Einblicke in das neu errichtete Umspannwerk Pesenbach ermöglicht. Diese eingehauste und daher eher unscheinbare Anlage liegt direkt am überregionalen 110 KV Hochspannungsnetz, das zwischen dem Kraftwerk Partenstein und dem Kraftwerk Wilhering verläuft. Mit dieser Anlage wird seit dem letzten Jahr die Energieversorgung der Gemeinden Ottensheim, Goldwörth, Feldkirchen und Aschach sichergestellt. Dank der kundigen Führung von zwei Mitarbeitern der Energie AG Oberösterreich, durften wir im Rahmen unserer Gruppenübung alle Gebäudeteile des Objekts und deren technische Ausstattung besichtigen. Dabei wurden uns auch nähere Details zu den Gefahren der verarbeiteten Hochspannung, die mit Spezialgas gefüllten Schaltanlagen und die im Objekt integrierten Sicherheitssysteme vermittelt. Neben er Führung durch das Objekt, bekamen wir auch einen auf die Feuerwehr zugeschnittenen Vortrag zum richtigen Umgang bei Hochspannungsunfällen, zu Bränden vergleichbarer Anlagen und den Eigenschaften des eingesetzten SF-6 Spezialgas vermittelt. Beeindruckend war hier vor allem die kompakte Bauweise, die redundante Ausführung aller Systeme sowie der Automatisierungsgrad in dieser Anlage.

Die Freiwillige Feuerwehr Mühldorf möchten sich für die Möglichkeit der Besichtigung nochmals herzlich bei den beiden Mitarbeitern sowie beim Unternehmen der der Energie AG bedanken. Das gegenseitige Verständnis sowie die Kenntnis über dieses Objekt und deren Gefahren ist bei einem hoffentlich nie eintretenden Ernstfall besonders wichtig.

 

Links:
Energie AG Oberösterreich
Mein Bezirk
http://www.hochspannungsblog.at

 

Fotos:

Quellverweis: FF-Mühldorf