» » » Fahrzeugbrand nach Verkehrsunfall auf der B131

Fahrzeugbrand nach Verkehrsunfall auf der B131

Am Freitag den 25. Oktober 2019 wurden wir um 12:54 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Feldkirchen zu einem Fahrzeugbrand auf der Aschacher Bundesstraße – B131 gerufen. Nach einem Auffahrunfall im Bereich der Ortschaft Pesenbach, hatte eines der beiden Unfallfahrzeuge im Motorraum Feuer gefangen. Durch das beherzte Eingreifen von Passanten, die sofort durchgeführte Alarmierung und das rasche Eingreifen der Feuerwehr Feldkirchen und Mühldorf, konnte dieser entstehende Brand frühzeitig abgelöscht und ein weiteres Übergreifen auf das restliche Fahrzeug verhindert werden. Neben dem Absichern der Unfallstelle und der Erstversorgung der Verletzten durch den Arbeiter-Samariter-Bund Feldkirchen, wurde von beiden Einsatzorganisationen auch eine örtliche Umleitung des Verkehrs eingerichtet. Nach dem Öffnen des verformten Motorraums mit Hilfe des hydraulischen Rettungsgerätes, konnten Nachlöscharbeiten und Kontrollen mittels Wärmebildkamera durchgeführt werden. Anschließend wurden die auslaufenden Flüssigkeiten gebunden und eine Reinigung der Fahrbahn durchgeführt. Nach Abschluss der polizeilichen Erhebungen, konnte das Unfallfahrzeug schließlich von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Die Aschacher Bundesstraße wurde um ca. 13:30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Zu diesem Einsatz waren 25 Einsatzkräften und 5 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Feldkirchen und Mühldorf ausgefahren. 

 

Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen an der Donau

 

Fotos:

Quellverweis: FF-Mühldorf