Hauptseite » Einsatzbereiche » Brandschutz » Brand im Stamm eines älteren Baumes

Brand im Stamm eines älteren Baumes

Am Samstag den 25. Jänner 2020 wurde unsere Feuerwehr erneut zu einem Brandeinsatz gerufen. Im Ortsteil Weidet, in der Gemeinde Feldkirchen an der Donau, hatte aus noch nicht näher geklärtem Grund, ein Baum im inneren des Stammes zu brennen begonnen. Die ortsansässige Feuerwehr, die FF-Feldkirchen, hatte bei unserem Eintreffen bereits eine Einsatzleitung eingerichtet und mit den ersten Löscharbeiten mit schwerem Atemschutz begonnen. Es konnte sehr schnell festgestellt werden, dass der Stamm im inneren morsch war und sich in diesem Hohlraum ein Brand gebildet hatte. Daher wurde im Bereich der Wurzeln zuerst ein Zugang geschaffen um die Löscharbeiten mit HD-Rohr des TLF-4000 zu ermöglichen. Bedingt durch die Größe des HD-Strahlrohrs konnten die vom Brand betroffenen Bereiche jedoch nicht ideal erreicht werden, daher wurde der Löschangriff mit dem wesentlich kleineren UHPS Strahlrohr aus unserem KRF-B fortgesetzt. Durch den höheren Druck dieses Löschsystems, konnte auch besser durch das morsche Holz bis zum Brand vorgedrungen werden. Die Löscharbeiten wurden mit Hilfe der Wärmebildkamera überwacht und so konnte bereits kurze Zeit später Brand-Aus gegeben werden. Da der Stamm jedoch in einem sehr schlechten Zustand war und die Gefahr bestand, dass der Baum auf das Wohnhaus in unmittelbarer Nähe stürzen könnte, musste dieser Baum durch die Kameraden der Feuerwehr Feldkirchen gefällt werden. Durch diesen Schnitt mit der Motorsäge, konnte schließlich auch noch das ganze Ausmaß des Brand-Schadens im Stamm begutachtet werden.

Unsere Feuerwehr war mit 14 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen zu diesem Brandeinsatz ausgefahren.
Wir danken der FF-Feldkirchen für die ausgesprochen Gute Zusammenarbeit!

 

Einsatz-leitende Feuerwehr:

FF-Feldkirchen an der Donau

 

Fotos:

Quellverweis: FF-Mühldorf