Hauptseite » Einsatzbereiche » Brandschutz » Kellerbrand in einem Wohnhaus

Kellerbrand in einem Wohnhaus

Am Vormittag des 12. Februar 2020 wurden wir gemeinsam mit den übrigen 4 Feuerwehren des Pflichtbereichs Feldkirchen zum einem Kellerbrand in einem Wohnhaus nach Audorf (Feldkirchen an der Donau) gerufen. Aus noch nicht näher geklärter Ursache war der Brand im Bereich der Kellerstiege, in der Nähe der Heizungsanlage ausgebrochen. Durch das rasche eingreifen der Einsatzkräfte, konnte ein weiters übergreifen der Flammen und ein noch größerer Schaden jedoch verhindert werden.

Unter Einsatz des schwerem Atemschutz und ausgerüstet mit einem HD-Rohr, konnte der Brand von der Feuerwehr Feldkirchen schließlich abgelöscht werden. Anschließend wurde das Haus belüftet und rauchfrei gemacht.

Die Feuerwehr Mühldorf war zu diesem Brand mit 11 Einsatzkräften, zwei Einsatzfahrzeugen und einem voll ausgerüstetem Atemschutztrupp ausgerückt. Unser Atemschutz Trupp stand in Reserve, wurde schließlich jedoch nicht mehr benötigt. Durch die Beschränkung des Feuers auf die Ausbruchstelle, war auch der Aufbau einer Zubringerleitung zur weiteren Versorgung der Tanklöschfahrzeuge, nicht mehr erforderlich.

Um 10:17 Uhr konnten wir diesen Einsatz abschließen und unsere Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

Bericht der Einsatz-Leitenden Feuerwehr (FF-Feldkirchen)

 

Fotos:

Quellverweis: FF-Mühldorf & FF-Feldkirchen